Easy – Gewürzschublade

010-Easy_GewuerzschubladeTitelbild

Das neue Jahr hat jetzt voll und ganz gestartet. Der richtige Zeitpunkt um noch mal Ordnung in den Schränken zu schaffen!

Als wir in unsere Wohnung gezogen sind, konnten wir die Küche übernehmen. Wir haben einige Teile ergänzt und konnten so viel Geld sparen. Eigentlich hätte ich gerne eine Küche mit so tiefen, breiten Schubladen gehabt von denen uns IKEA ständig sagt, dass wir diese unbedingt brauchen. ‚Vergesst Schränke – Schubladen rocken!‘ Vor allem zur Unterbringung von Gewürzen! – die stehen sonst ja auch nur rum und bestauben!

Leider fehlte aber die Kohle und die vorhandenen Küchenelemente waren auch noch in Ordnung und zu schade zum weg werfen.

Coolerweise waren auch viele Schubladenelemente vorhanden, sodass ich zumindest eine Gewürzschublade einplanen konnte.

Was du brauchst

Leere Gläser, Dosen – in einer Größe bei der die Schublade auch noch geschlossen werden kann! Ich habe Gläschen von Brotaufstrich und Pesto verwendet. Bzw. einige Gewürze direkt schon in Gläsern gekauft.

Anti-Rutsch-Folie für Schränke und Schubladen

Schere

Marker

 

PicsArt_1416911826544

Wie es geht

01 Die Schublade mit der Folie auslegen und diese ggf. mit doppelseitigem Klebeband von unten fixieren.

02 Gewürze in die vorhandenen Gläser umfüllen.

03 Ich habe die Deckel der Gläser mit Marker entsprechend beschriftet.

04 Gläser, nach Art der Gewürze (Verwendungszweck, Häufigkeit des Gebrauchs?!), in der Schublade verstauen. Fertig!

 

EasyGewuerzschubladeWDBTHcom (6)

EasyGewuerzschubladeWDBTHcom (2) EasyGewuerzschubladeWDBTHcom (3)

 

Mir gefällt diese praktische Lösung für unsere Gewürze super gut. Ich habe mich beim Kochen sehr schnell daran gewöhnt und ich mag den Blick in die bunte Schublade echt gerne. Die Gläschen bestauben nicht (Bääh, Küchenstaub!) und nehmen auch keinen Platz auf der Arbeitsfläche weg. Das bleibt erst mal so!

sarah.

 

 

DIY – Silikon / Acryl Fugen selber machen

Wir haben schon länger in der Küche eine Leiste benötigt, die Arbeitsplatte und Wand wasserdicht abschließt. Irgendwie habe ich das immer vor mir her geschoben, weil ich dachte, es wäre sehr großer Aufwand. Im Endeffekt ist es easy, bedarf aber etwas Vorbereitung für ein gutes Ergebnis. Ihr könnt Silikon oder Acryl benutzen, gibt es in allen Farben und transparent in jedem Baumarkt.

Was du benötigst:

  • Leiste
  • Säge
  • Zollstock
  • Glas mit Wasser und Spülmittel
  • Silikon Spritze + Silikon
  • Küchenrolle

 

WDBTH-Silikon-Fuge-DIY_00

Vorbereitung:

Die Leiste abmessen und zuschneiden. Danach alle Flächen und Rillen reinigen, sodass sie Fett und Staubfrei sind. Eventuell mit etwas Spülwasser reinigen und natürlich trocknen lassen. In der Zwischenzeit das genaue Wunschmaß nehmen und die Leiste entsprechend zusägen.

WDBTH-Silikon-Fuge-DIY_01

Los geht’s mit Silikon auftragen:

Silikon auf die Unterseite der Leiste auftragen. Nicht zu viel, denn es soll kein Silikon aus der Seite quillen. Nun etwa 20min warten. Silikon klebt und die klebekraft reicht um die Leiste zu fixieren.

Kommen wir zum wichtigsten Teil, der Zierfuge. Diese soll das Wasser daran hindern unter die Leiste zu fließen und im schlimmsten fall die Wand zu beschädigen. Das Silikon mit der Spritze auftragen. Einer kleine Wurst reicht völlig. Zu viel macht nur mehr Sauerei und Arbeit. Nach ein paar durchläufen rafft man die Menge. Übung macht mal wieder den Unterschied zwischen Anfänger und Meister… 😉

WDBTH-Silikon-Fuge-DIY_02

Ist die Wurst aufgetragen, den Finger in das Glas mit Spülmittel und Wasser tauchen und an der Fuge vorbei streichen. Den Finger ruhig sehr nass machen, dann flutscht es besser und die Fuge wird schön Glatt. Das überflüssige Silikon immer wieder abwischen und den Finger neu nass machen. Das ganze so oft wieder holen, bis die Fuge schön glatt und fast nicht mehr zu sehen ist.

 

Am Ende noch mal alles gründlich mit Küchenrolle abwischen. So spart ihr euch lästiges Kratzen, falls ihr Silikon auf Leiste oder Arbeitsplatte vergessen habt. Ist alles sauber müsst ihr nach ein paar Stunden warten, bis das Silikon ausgehärtet ist. Fertig ist der Lachs!

 

 

Eine Weitere Einsatzmöglichkeit ist das anbringen von einem Spritzschutz. Einfach alle Ecken mit Silikon bestreichen.

WDBTH-Silikon-Fuge-DIY_03

Die Platte positionieren und feste Andrücken. Irgend etwas gegenlehen, dass die Platte nicht wieder verrutscht und ein paar Stunden warten.

Hier muss dann natürlich auch eine weitere Fuge gemacht werden. Aber ihr seid ja jetzt Profis, und die Arbeit fällt schon viel leichter.

 

WDBTH-Silikon-Fuge-DIY_04

Wieder eine wichtige Handwerker Tätigkeit dazu gelernt. 😀

 

– Felix